Menü

MATTERHORN CERVINO SPEED OPENING

Abfahrten Männer
29. und 30.10.2022


Abfahrten Frauen
05. und  06.11.2022

Official Timekeeper
Start in
  • 0 Tage
  • 0 Stunden
  • 0 Minuten

ERSTES GRENZÜBERGREIFENDES SKI-WELTCUPRENNEN DER GESCHICHTE

Im Herbst 2022 ist es so weit: Auf der von Abfahrts-Olympiasieger Didier Défago neu designten Strecke «Gran Becca» wird das erste grenzübergreifende Ski-Weltcuprennen in der Geschichte des Weltcups ausgetragen. Der Start erfolgt auf Gobba di Rollin oberhalb von Zermatt in der Schweiz auf 3’800 Meter über Meer, während das Ziel oberhalb von Cervinia in Laghi Cime Bianche in Italien auf 2’865 Meter über Meer liegt. Das macht die Matterhorn Cervino Weltcup-Rennen zu den höchstgelegenen Abfahrtsrennen im Weltcup-Kalender! 

Die Weltcup-Rennen in Zermatt/Cervinia finden am 29./30. Oktober und 5./6. November 2022 statt – unmittelbar nach dem Weltcup-Auftakt in Sölden. Auf dem Programm stehen zuerst zwei Abfahrten für die Männer. Am zweiten Wochenende gelangen die beiden Abfahrten für die Frauen zur Austragung. Damit eröffnen die ersten je im alpinen Ski Weltcup ausgetragenen Abfahrten auf einem Gletscher (zwei Drittel der Strecke sind auf dem Gletscher) die Speed-Saison und ermöglichen den Speed-Athletinnen und -athleten dadurch, einen Monat früher als bisher in die Saison zu starten!

"Reduktion des CO2-Fussabdrucks der FIS"

«Die Aufnahme der Rennen stärkt die Speed-Disziplinen und bietet dank der historischen Streckenführung mit Start in der Schweiz und Ziel in Italien besondere sportliche Momente für Athleten, Athletinnen und Fans! Dadurch, dass die Teams das ganze Jahr über die Möglichkeit haben, vor Ort zu trainieren, könnten zudem die Reisen zu den Langstreckenorten in der südlichen Hemisphäre reduziert und dazu beitragen, dass die FIS ihren CO2-Fussabdruck reduzieren kann.»

Johan Eliasch
Präsident FIS

"Skiverbände freuen sich auf neue Herausforderung"

«Seit Jahren wird der Wunsch nach mehr Speed-Events im Weltcup-Kalender geäussert, um einen Ausgleich zwischen Speed- und Technik-Rennen zu schaffen. Mit dem Speed Opening am Fusse des Matterhorns können wir diesem Anliegen nun schneller als erhofft nachkommen.»

Urs Lehmann
Präsident Swiss-Ski

"Meilenstein in der Geschichte des alpinen Ski-Weltcups"

«Dieser länderübergreifende Weltcup-Event ist ein Meilenstein in der Geschichte des alpinen Ski-Weltcups. Dass die Premiere schon zu Beginn der kommenden Saison stattfinden kann, ist eine grosse Herausforderung, welche wir gerne annehmen.» 

Flavio Roda
Präsident FISI

"Geballtes Know-how als Erfolgsgarant"

«Mit Swiss-Ski, der FISI, dem Expertenteam aus Gröden, das für die sportliche Organisation der Rennen verantwortlich ist, Didier Défago als Pistenplaner und Pirmin Zurbriggen als Berater und Botschafter sowie den Schlüsselpersonen im lokalen Organisationskomitee verfügen wir über die nötige Erfahrung, um in den kommenden Monaten einen Top-Event zu organisieren.»

Franz Julen
Präsident Matterhorn Cervino Speed Opening

"Eine Abfahrt, die nichts auslässt!"

«Neben dem einzigartigen Panorama, der unberührten Natur und natürlich dem Blick auf das Matterhorn ist auch die Strecke selbst beeindruckend: Wir haben eine Abfahrt geschaffen, die alles hat - von Sprüngen über weite Kurven und Gleitpassagen bis hin zu Speed-Elementen lässt sie nichts aus.»

Didier Défago
Renndesigner

"Ein Traum wird wahr"

«Ich schätze es sehr, dass ich mein Wissen und meine Erfahrung in ein derart visionäres und innovatives Projekt einbringen kann. Die Weltcup-Rennen in Zermatt und Cervinia sind ein wahr gewordener Traum.»

Pirmin Zurbriggen
Botschafter und Berater Speed Opening

TICKETS & ANGEBOTE

EIN INNOVATIVES UND EINZIGARTIGES PROJEKT MIT PIONIERCHARAKTER

Die treibenden Kräfte hinter diesem innovativen und einzigartigen Projekt mit Pioniercharakter sind neben dem Internationalen Skiverband FIS in enger Partnerschaft die beiden nationalen Skiverbände Swiss-Ski und FISI (Federazione Italiana Sport Invernali), die beiden Bergbahnen Zermatt Bergbahnen AG und Cervino S.p.A sowie die beiden Tourismusvereine Zermatt Tourismus und Consorzio Cervino Turismo.

SOCIAL WALL